Die Buchreihe Perspektiven der Anomalistik wird im Auftrag der Gesellschaft für Anomalistik e.V. gemeinsam von Gerd H. Hövelmann, Gerhard Mayer, Michael Schetsche und Stefan Schmidt herausgegeben. Entsprechend der Ziele der Gesellschaft ist es Aufgabe der neuen Buchreihe, einen kritischen und interdisziplinären Diskurs in Wissenschaft und Gesellschaft über anomalistische Phänomene, außergewöhnliche menschliche Erfahrungen und die sogenannten Parawissenschaften zu fördern. Die Reihe stellt einer breiteren Öffentlichkeit empirische Forschungsergebnisse und theoretische Debatten vor; gleichzeitig soll sie die Notwendigkeit anomalistischer Forschung im Rahmen der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und interdisziplinären Zugänge vor Augen führen.

Die Herausgeber


Erschienene Bände:

Band 1: Christina Schäfer:
Außergewöhnliche Erfahrungen
Konstruktion von Identität und Veränderung in autobiographischen Erzählungen

Band 2: Michael Schetsche, Andreas Anton (Hrsg.):
Diesseits der Denkverbote
Bausteine für eine reflexive UFO-Forschung

Band 3: Klaus E. Müller:
Im Schatten der Aufklärung
Grundzüge einer Theorie der Atopologie

Band 4: Gerd H. Hövelmann, Hans Michels (Hrsg.):
Legitimacy of Unbelief
The Collected Papers of Piet Hein Hoebens

Band 5: Jonas Richter:
Götter-Astronauten
Erich von Däniken und die Paläo-SETI-Mythologie


Alle Bände der Perspektiven der Anomalistik sind über den LIT-Verlag oder den Buchhandel erhältlich oder über die Gesellschaft für Anomalistik zu beziehen. Bestellungen können über das Bestellformular oder per E-Mail an info@anomalistik.de erfolgen.

Seite der Buchreihe Perspektiven der Anomalistik beim LIT-Verlag